Effizienzerhöhung bei Bestandsanlagen

Durch neue (nicht nur technisch orientierte Ansätze!) sind bei Bestandsanlagen Energieeinsparungspotentiale, ohne nennenswerte Investitionen, bis zu 15% erreichbar!  Umgesetzte „Musterprojekte“  („Modell Energiepartnerschaft“) bestätigen diesen Zahlenwert.
Bei durchschnittlichen Wohnsiedlungen (ca. 250 Wohnungen) bedeutet dies Einsparungspotentiale von ca. 20.000 €  und ca. 78.000 Tonnen des Treibhausgases CO2 pro Jahr . Positver Nebeneffekt ist eine Erhöhung der Wohnungsqualität.

 

 

Die Dienstleistung der EnergieAgentur umfasst unter anderem:

  • Aufnahme der Anlagentechnik
  • Festlegung der Einsparziele
  • Erstellen eines Stufenplans von organisatorischen Maßnahmen (save energy) bis zu technischen Maßnahmen
  • Einbindung und Motivation aller Beteiligten
  • ständiger Informationsaustausch
  • Umfassendes Controlling aller Umsetzungsmaßnahmen bis zur Zielerreichung
  • Themapräsentation in Gremien